Neben der italienischen Küche, die als eine der einflussreichsten Landesküchen der Welt gilt, lockt Italien durch eine enorme kulturelle und landschaftliche Vielfalt mit schätzungsweise 100.000 Denkmälern jeglicher Art, 54 UNESCO-Welterbestätten, zahlreichen Museen, Städten wie Rom, Florenz, Neapel oder Venedig und Regionen wie Toskana, Südtirol, Sardinien oder Emilia-Romagna.

Italienische piazza

Italien zählt mit einer Küstenlänge von 7.600 km und einem warmen Mittelmeerklima zu den beliebtesten Badeurlaubszielen. Aber ein Italineurlaub muss nicht immer zwangsläufig ein Strandurlaub sein. Es gibt so viel wunderbares abseits der Küsten zu sehen.

Essen in Bella Italia

Italienische Küche, Pasta SpagetthiDie italienische Küche besteht aus einer Vielzahl von regionalen Küchen, und bedingt durch die geografische Lage und lange Kochtradition kann sie auf zahlreiche Zutaten und Spezialitäten zurückgreifen.

Fast immer werden die Speisen zum Mittag- und Abendessen in der Regel in zwei Gänge aufgeteilt. Der erste Hauptgang (Primo piatto) besteht zumeist aus einem Pasta- oder Gnocchi-Gericht. Der zweite Gang (Secondo piatto) ist meist ein Fleischgericht oder eines mit Fisch oder anderen Meerestieren.

Anreise

Der größte internationale Flughafen Italiens ist Leonardo da Vinci-Fiumicino in Rom. Der andere römische Flughafen, Cimpiano, wird haupsächlich von Billigfliegern angeflogen. Ein weiterer wichtiger Knotenpunkt ist Mailand mit den Flughäfen Malpensa und Linate und dem im nahe gelegenen Bergamo.

Man muss aber nicht zwingend mit dem Flugzeug anreisen. Wer auf seinen ökologischen Fussabdruck achten will, kann mit dem Zug nach Italien fahren. Eine der wichtigsten Verbindungen aus dem deutschsprachigen Raum nach Italien sind die zweistündlich verkehrenden EuroCity-Züge von München und Innsbruck über den Brenner nach Bozen, Verona und Bologna.  Die etwas teurere Route führt durch die Schweiz nach Turin und Mailand, Verona.

In Italien legen die „Automobilisti“ zunehmend Wert auf eine gepflegtes Gefährt mit einer glänzenden Karosserie und Blechschäden verärgern sie mindestens ebenso wie weiter nördlich, die Zeiten sind vorbei, als „aus Kotflügelkontakt“ gefahren und eingeparkt wurde.

Die grössten Städte in Italien

Die grössten Stänte in Italien sind Rome mit 2.873 Mio. Einwohnern , Mailand mit 1.366 Mio. Einwohnern und Neapel mit 967068 Einwohnern .

Zahlen

Gezahlt wird mit Euro. So muss man kein Geld wechseln. Der BMI ist 4.7. Ein Bigmac kostet also 4.7 EUR Das sind 4.7 EUR. Ein Bier kostet ziemlich genau 4 Euro. Auch das Essen ist teuer. Für ein Essen in einem normalen Gasthaus zahlt man schnell 24 Euro und mehr.

Top Destinations

Rom Reiseführer

Genua

Reiseführer Bozen

Reiseführer Rimini

PDF-Reiseführer Mailand

Menü schließen