Für den Natur- und Ökotourismus ist das Land dagegen nicht ideal – die noch lange nicht bewältigten Spannungen zwischen Regierung, Guerilla und Paramilitärs sorgen dafür, dass die natürlichen Attraktionen abgesehen von den Hauptzielen noch wenig erschlossen sind und ihr Besuch ein nicht ungefährliches Abenteuer bleibt. In Europa verbindet man mit Kolumbien eher Kaffee – und die Kolumbianer selbst erzählen einem, dass der Kaffee, den sie in Kolumbien trinken nicht so gut ist, weil der gute Kaffee komplett exportiert wird. Es gibt auch viele andere Ausländer, die in Kolumbien gelebt haben und auch ihnen ist bis jetzt nichts passiert. Als Tourist sollte man eigentlich drei Dinge beachten: Drogen: Das meiste Kokain, das in den US und in Europa konsumiert wird, kam früher aus Kolumbien, heutzutage ist die Produktion stark gesunken. So, wie in Deutschland, dass es mal zwei Wochen am Stück regnet und dann wieder zwei Wochen schön ist oder so gibt es in Kolumbien nicht.

Die grössten Städte in Kolumbien

Die grössten Stänte in Kolumbien sind mit 8.081 Mio. Einwohnern , Medellín mit 2.99 Mio. Einwohnern und Cali mit 2.445 Mio. Einwohnern .

Bogota Reiseführer

Menü schließen