Janette

Korfu Reiseführer

by Janette on

Korfu Griechenland

Sonnenuntergang in Südkorfu

Im Winter ist ist Korfu eine ruhige, authentische Insel. Im Sommer bumt der Tourismus. Die Saison beginnt zu Ostern mit der uralten Traditionen riesige Tontöpfe von den Dächern zu schmeissen.

Korfu hat zwei Gesichter. Auf der einen Seite findest du schöne, kleine Häuschen und Villen, wo du Ruhe und Entspannung findest und in der Abgelegenheit deinen wohlverdienten Urlaub verbringen kannst.
Die andere Seite ist geprägt von Partys, Spass und einem langen und bunten Nachtleben.

Die zweitgrösste der ionischen Insel liegt an der Westküste Griechenlands. Man glaubt es kaum, aber früher war Korfu unter britischer Herrschaft. Kein wunder also, dass nach wie vor zehntausenden Engländer auf der Insel leben.

Die 80er waren das goldene Zeitalter von Korfu. Seit dem nehmen die Touristezahlen von Jahr zu Jahr etwas ab. Der Beitritt Griechenlands zur Euro-Zone hat die Situation noch schwieriger gemacht, Alles wurde teurer, was noch mehr Leute abhält. Die letzte Finanzkrise hat nicht zur Entspannung beigetragen. Wohl aber die zahlreichen Konflikte in anderen Ländern – vor allem in der Türkei und Ägypten. Seitdem kommen wieder mehr Urlauber auf die Insel.

Auf Korfu leben 100.000 Menschen. Ein Drittel davon in der Inselhauptstadt Korfu Stadt. Die Stadt ist geprägt von der 50-jährigen britischen Besatzung. Der Baustil unterscheidet sich ganz beträchtlich von anderen griechischen Inseln. Die alten Gebäude im viktorianischen Stil passen gut zu den Bauten aus der venezianischen Zeit. Moderne Häuser findest Du hier nicht.

Anreise nach Korfu

Als klassisches Touristenziel wird der Flughafen Korfu von vielen Airlines von jedem grösseren Flughafen Europas aus angeflogen. Der Flugplan im Sommer ist natürlich deutlich dichter. Lufthansa fliegt täglich von München. Swiss von Zürich und Austrian von Wien. Daneben gibt es Flüge von Eurowings von vielen deutschen Flughäfen.

Griechische Airlines
Aegaen Airlines Bietet Flüge von München, Berlin, Zürich und Wien. Hier gibt es aber fast nur Verbindungen mit Umsteigen in Athen. Manchmal hast Du dann aber einige Stunden Aufenthalt, um dir die Stadt anzusehen. Positiv zu bemerken ist, dass Aegaen keine zusätzlichen Gebühren, wie z.B. für die Gepäckaufgabe verlangt.

Billigairlines
Bei Billigfliegern ist Korfu leider keine Top-Destination. Einzig Easyjet bietet im Sommer Flüge von Berlin-Schönefeld nach Korfu.

Wenn Du wirklich auf jeden Euro achten willst, kannst Du mit Rayanair fliegen, allerdings musst du über London, was viel Zeit kostet. Dabei solltest Du auch nicht die Zusatzgebühren ausser Acht lassen.

Mit der Fähre nach Korfu

Mit der Fähre nach KorfuNeben dem Direktflug nach Korfu hast du die Möglichkeit nach Athen zu fliegen und von dort mit der Fähre nach Korfu zu kommen.

Allerdings gibt es keine Fähre zwischen Athen und den ionischen Inseln. Du musst auf die andere Seite der Peloponnes Halbinsel. Von Igoumenitsa aus kommst Du zwischen 6:00 Uhr und 23:00 Uhr täglich jeweils zur vollen Stunde nach Korfu. Die Fahrt dauert 45 Minuten und kostet 40 Euro.

Fähre-Bus Kombi
Das Reisebüro KTEL bietet einen Bus, der direkt im Zentrum von Athen abfährt und dich direkt auf die Fähre nach Korfu bringt. Der Bus fährt aber nur 3 Mal täglich. Beim Preis ist die Überfahrt bereits inbegriffen.

Weitere Informationen zu den Fähren und detailierte Fahrpläne findest Du im PDF Reiseführe für Korfu.

€5.00 – Jetzt herunterladen

Korfu Stadt – Die Altstadt

Korfu Stadt

Korfu Stadt

Alle Altstadtwege führen zur Lesdonstrasse. Die mit weissem Marmor gepflasterte Strasse wurde zu Beginn des 19. Jahrhunderts errichtet und durfte zunächst nur von Königen und Ihren Begleitern betreten werden.

Heute ist die wunderschöne Strasse ein beliebter Treffpunkt bei Einheimischen und Touristen.

Eine weitere Sehenswürdigkeit in der Altstadt ist der berühmte Platz Bianada, mit dem klassischen römischen Musikhaus. Im unteren Bereich des Platzes befindet sich ein Cricket-Platz, ein Überbleibsel aus der Zeit unter der britischen Krone.

Sehenswürdigkeiten auf Korfu

Die neue Festung (Saint Marc)

Die neue Festung von den Venizianern erbaut. Löwe als Zeichen Venedigs ist noch heute zu sehen. Der Hafen war lange ein Zentrum der griechischen Merine. Heute wird er hauptsächlich für Fähren genutzt, die Touristen aus Athen und Italien hierher bringen.

Die Kirche des heiligen Speridon

Die Inselbewohner verehren den heiligen Speridon und glauben, dass er die Insel vor der Pest und der Türkenbelagerung geschützt hat. Seine Reliquien sind in dieser Kirche untergebracht. Es scheint unglaublich, dass sein Pantoffeln hier ausgestellt sind.

Achilles Palast

1890 für die österreichische Kaiserin Sissi erbaut, ist dieser Palast eine der Top Sehenswürdigkeiten in Kofru. Die Kaiserin fand Korfu so schön, dass sie oft hierher kam. Wenn man bedenkt, dass es damals noch keine Linienflüge gab, mit denen man in eineinhalb Stunden von Wien nach Korfu fliegen konnte, ist das umso bemerkenswerter.

Jedes Jahr strömen tausende Touristen durch die kaiserliche Sommerresidenz um den Geist dieser lange vergangen Zeit zu spüren. Ebenso bemerkenswert ist der Garten vor dem Palast, der liebevoll gepflegt wird. Blumen blühen hier fast das ganze Jahr in allen Farben des Regenbogens.

Weitere Sehenswürdigkeiten findest du im PDF Reiseführer.

€5.00 – Jetzt herunterladen

Orte auf Korfu

Dassia

Korfu Stadt

Dassia

Die Bucht von Dassia, nördliche der Hauptstadt ist eine beliebte Touristengegend.
Im Zentrum gibt es neben ein paar kleinen aber sehr authentischen Tavernen und einigen Geschäften nicht viel. Nur das Kloster, dass du besichtigen kannst, ist erwähnenswert.

Das Leben in Dassia spielt sich hauptsächlich am Strand und in den grossen Hotels ab. Dabei findest Du in jeder Preisklasse gute Angebote.

Ponticonisi Insel – Mausinsel
4 Km von Korfu Stadt ist die kleine, vorgelagerte Insel, die absolut sehenswert ist. Jede halbe Stunde fährt ein Boot vom Festland zur Insel.

Bucht Bala Kostrisa

Für mich eine der schönsten Orte auf Korfu ist die abgelegene Bucht bala kostriza. Sie liegt im Nordwesten der Insel. Der dichte Wald ermöglicht keinen Zugang über Land. Die Bucht ist also nur mit einem Boot erreichbar. Der Sandstrand in der bucht ist golden und das Wasser sehr klar, aber durch die offene Bucht deutlich kälter als in anderen Buchten.

Ipsos

Ipsos Strand

Ipsos Strand

Noch etwas weiter nördlich von Dassia liegt der Badeort Ipsos, wo sich ein Hotel an das andere reiht.
Vom Flughafen Korfu brauchst Du rund eine halbe Stunde nach Ipsos.
Der Strand ist felsig, wenn Du einen Sandstrand suchst, dann bist du hier ehr falsch. Dafür klebt der Kies nicht so wie der Sand überall am ganzen Körper.

Der Tretbootverleih ist das einzige Wassersportangebot in Ipsos.

 

Kouloura

Wenn du ein einem wirklich authentischen, griechischen Fischerdorf Urlaub machen möchtest, wo du oft mit freundlichen Einheimischen in Kontakt kommst, solltest Du dir Kouloura genauer ansehen.

Wenn Du am Strand stehst, kannst du die nur 7 km entfernte Küste von Albanien sehen. Eine Fährverbindung gibt es, die dich hinüberbringt.
Die beste Unterkunft in der Gegend ist meiner Meinung nach die Villa Kouloura.

Kassiopi

Kassiopi

Kassiopi

Eines der schönsten Dörfer der Insel ist Kassiopi. Einst erbaute sich der römische Kaiser Tiberius hier einen Sommerpalast. Cicero und Casanova haben ebenfalls viel Zeit in Kassiopi verbracht.

Nur einige Meter Mauer sind von den Ruinen noch erhalten, die von dieser Zeit zeugen. Vor der felsigen Küste in der schmalen Wasserstraße zwischen Korfu und Albanien sind viele Handelsschiffe gesunken. Kein wunder also, dass viele Taucher nach Kassiopi kommen, um nach Schätzen zu suchen.

Sidari

An der Nordküste von Korfu findest Du Sidari, das grösste und bekannteste Feriendorf im Norden der Insel. Das liegt hauptsächlich daran, dass es hier zur Abwechslung keinen Kiesstrand sondern feinen, gelben Sand in einer langen Bucht gibt.

Einsamer Strand auf KorfuDem Liebeskanal in Sidari wird nachgesagt, dass wenn man hier zu Zweit durchschwimmt, man für immer in Liebe vereint bleiben wird.
Wie in vielen anderen Orten ist es in Sidari Tradition, dass Swimingpools bei Hotels von jedem benutzt werden dürfen und nicht nur von den Hotelgästen. Du musst bei der Hotelauswahl deshalb nicht darauf achten, dass dein Hotel einen eigenen Pool hat. Du kannst auch den Pool des Nachbarhotels nutzen, dort essen oder an der Poolbar einen leckeren Cocktail oder einen feinen, griechischen Wein trinken.

Bei mehreren Anbietern kannst Du ein Paddelboot, ein Tretboot oder ein kleines Motorboot ausleihen und die Küste erkunden. Wenn Du nicht selbst paddeln oder fahren möchtest, kannst Du auch ein Ticket für einen Bootstripp auf einen der vorgelagerten Inseln oder nach Kassiopi bieren.
Das flache Wasser macht Sidari zu einem idealen Ort für Sportschwimmer. Tauchen oder Surfen ist dagegen weniger gut möglich.

Paleokastritsa

Paleokastritsa

Paleokastritsa

Der Küstenort Paleokastritsa ist der bekannteste und einer der schönsten Badeorte von Korfu. Er liegt ungefähr auf der Höhe von Korfu Stadt, aber auf der anderen Seite der Insel an der Westküste.

Der Hügel hinter der Bucht heisst nicht ohne Grund Bella Vista. Auf diesem Hügel gibt es ein Café, das du unbedingt besuchen solltest. Nicht nur wegen des grandiosen Ausblicks über die tiefblaue Bucht und der feinen Briese, die hier an heissen Sommertagen weht. Auf der Speisekarte findest Du leckere Salate, feine Desserts und der Kaffee ist meiner Meinung nach der beste der Insel.
Zum Salat noch einen kleinen Tipp. Der griechische Salat ist eine Touristenvariante, die deutlich teurer ist, als andere Salate, mit den gleichen Zutaten.

An der Küste von Paleokastritsa gibt es eine steile Klippe, an der sich viele junge Einheimische als Clivediver versuchen. Wenn du Glück hast, kannst du sie bei ihren wagemutigen Sprüngen beobachten.

Panagia Kloster
Auf einer kleinen vorgelagerten Insel findest du das 1208 erbaute Panagia Kloster. Einst war es von einem duzend Mönche bewohnt. Heute dient es als Museum. Es zeigt den Besuchern Gebrauchsgegenstände aus dem 18. Jahrhundert. Dazu gehören Weinpressen und Einrichtungsgegenstände. Ausserdem gibt es eine Ikonen-Sammlung.

Angelokastro
Die Burg von Agelokastro wurde auf einer 150 Meter hohen Klippe erbaut. Sie ist nur über einen schmalen Grat erreichbar. Das ist vermutlich der Grund, warum sie nie eingenommen wurde.
Die Mauern der Burg gehen fast fliessend in die senkrechten Klippen über. Ein faszinierender Anblick. Besonders im Sonnenuntergang schimmern die wände in einem bezaubernden Grün.
Wenn du die Burg Angelokastro besichtigen möchtest, ist das jeden Tag ausser Montag möglich. Der Eintritt kostet 2 Euro.

Kavos

Hotel in Kavos

Hotel in Kavos

Etwas abgelegen denkst Du vermutlich, wenn du vom Flughafen mit dem Bus oder einem Mietauto in den Südzipfel er Insel fährst. In Kavos angekommen, wirst du schnell das blühende Leben entdecken. Die zahlreichen Taveren, Bars und Nachtklubs werden gerne von Briten und Iren besucht.
Tagsüber kannst du am Strand ausspannen. Wenn Du aber einen Traumstrand suchst, dann solltest Du 10 Minuten nördlicher suchen. In den angrenzenden Orten sind die Strände weitaus grösser und besser gepflegt als in Kavos.

 

Surfspots auf Korfu

Die exponierten Stände an der ionischen See machen Korfu besonders im Winter zu einem Interessenten Reiseziel für Surfer und alle, die es werden wollen.
Der Wind weht oft von nordost, was die Wellen an der Südseite nach Links brechen lässt. Wenn du kein Surfer bist, dass mögen sowohl Anfänger als auch Profis sehr gerne. Zwei beliebte Surfspots möchte ich an dieser Stelle vorstellen.

Tauchen auf Korfu

Es gibt viele Gründe, um in die Unterwasserwelt abzutauchen. Sportliche Herausforderung, Abenteuerlust, etwas neues erleben oder einfach dem Gefühl der Schwerelosigkeit nachzukommen.

Griechenland kann dir zwar nicht die bunten Korallenriffe mit der Artenvielfalt bieten, die es im Roten Meer vor Ägypten oder in Asien gibt, dennoch lohnt sich auch auf vielen griechischen Inseln ein tiefer Blick unter den Meeresspiegel.

Rund um Korfu gibt es einige interessante Tauchplätze. Zahlreiche gesunkene Schiffe und sogar das eine oder andere Flugzeug ermöglichen es hier dinge zu entdecken, die du beim Tauchen in Ägypten wahrscheinlich nicht findest.

 

Korfu Reiseführer herunterladen

Korfu Reiseführer als PDF

Korfu Reiseführer als PDF

Erfahre jetzt:

  • Tips für günstige und gute Hotels in Kofru
  • Alles was du auf der Insel sehen musst
  • Wertvolle Insidertipps
€5.00 – Jetzt herunterladen
Noch nicht das Richtige gefunden?
Janette

Von: Janette