PDF-Reiseführer Headerbild mit zwei Leuten, die auf das Tal schauen

Slowakei Reiseführer

Es wurden keine Produkte gefunden, die deiner Auswahl entsprechen.

Das Gebiet der heutigen Slowakei wurde am Wendepunkt des 5. und 6. Jahrhunderts von den Slawen besiedelt. Deren erstes politisches Gebilde war das Reich des Samo. Die Slowakei ist ziemlich gebirgig, und man kann in allen Gebirgen sehr gut wandern, man kann da ruhig entdeckerfreudig sein. Es gibt ein gutes System von einheitlich markierten Wanderwegen. Die Landschaften erscheinen teilweise relativ wild und naturnah,

Slowakei

Anreise in die Slowakei

Direktverbindungen von Wien über Bratislava hinaus gibt es nur zwei: eine Tagesverbindung und einen Nachtzug nach Ko?ice in der Für die Fahrt zwischen den Hauptstädten Wien und Bratislava gibt es bei den ÖBB das günstige Bratislava-Ticket, eine Rückfahrkarte, die 4 Tage gilt, allerdings muss die Fahrt am ersten Tag der Gültigkeitsdauer angetreten werden und am ersten Tag gilt sie auch als Tageskarte für den Stadtverkehr in Bratislava. Das Ticket ist bei ÖBB-Schaltern und auch bei den ÖBB-Fahrkartenautomaten in ganz Österreich erhältlich, allerdings nicht über die übliche Zielwahl, sondern man muss auf “Andere Angebote” und dann auf “Tickets für Nachbarländer” klicken. Sparschiene: Die günstigsten Sparschiene-Preise der ÖBB in die Slowakei sind: nach Bratislava ab Linz und Graz 19 Euro, ab Salzburg 24 Euro sowie von Wien nach Poprad, nach Kocice.

Neben weiteren Städten gibt es vor allem reguläre Busverbindungen aus Wien, Prag und Budapest nach Bratislava, u.a. mit den Busbetreibern Postbus / Linie 1195, Flixbus und RegioJet, auch zwischen Flughafen Wien und Flughafen Bratislava. Stündlich fahren vom Flughafen Wien Busse nach Bratislava, u.a. mit den Busbetreibern Postbus / Linie 1195, Flixbus und RegioJet.