Im Land herrscht seit der Bolivarischen Revolution von 1999 ein sozialistisch ausgerichtetes Präsidialsystem. Als Tourist bekommt man davon zwar nicht viel mit, trotzdem sollte man Demonstrationen unbedingt meiden. Auf was man sonst noch achten muss, erfährst Du in unseren Venezuela-Reiseführer.

Venezuela Panorama von Caracas
Venezuelas Hauptstadt Caracas von Oben

Mit einer besonders großen Artenvielfalt und Biodiversität, wird Venezuela zu den Megadiversitätsländern dieser Erde gerechnet. Die Gipfel der venezolanischen Anden reichen bis knapp 5000 m Höhe. In den fruchtbaren Tälern zwischen den Bergen lebt ein großer Teil der Bevölkerung Venezuelas und auch Industrie und Landwirtschaft sind hier konzentriert. Das Maracaibo-Tiefland ist umgeben von Gebirgsketten, ausgenommen ist nur der Norden. Südlich der Berge erstrecken sich die großen Ebenen der Llanos. Sie dehnen sich von der karibischen Küste im Osten bis an die kolumbianische Grenze aus.

Die beste Reisezeit für Venezuela

Venezuela liegt sehr nahe am Äquator, darum gibt es keine Jahreszeiten und somit auch nicht DIE Reisezeit. Ich denke mir immer, warum soll ich im Sommer so lange im Flugzeug sitzen, wenn es bei uns warm und schön ist. Darum ist für mich persönlich der Winter die ideale Reisezeit, wenn es bei uns kalt und in Südamerika schön warm und gemütlich ist.

Obwohl Venezuela in der tropischen Klimazone liegt, findet man alle Klimatypen vom tropisch feuchten bis zum alpinen Klima. Die Ideale Reisezeit ist im europäischen Winter, wenn es zuhause kalt und nass ist. Dann hat es in Venezuela um die 20°C.

Einreise nach Venezula

Wer vor hat auf oder von einem Kleinflughafen z.B. in die Gran Sabanna zu fliegen kann es erleben, dass sich dieses durch mangelnde Sprachkenntnisse als teuer heraus stellt. Ein besonderes Highlight ist der Flughafen von Merida – die Landebahn befindet sich auf einer schiefen Ebene und kann nur von Turboprops und DC-8 angeflogen werden. Die Sicherheit im Grenzgebiet zu Kolumbien und Brasilien kann sehr davon abhängen, inwieweit der persönliche Wert zur Schau getragen wird. Wenn es auch nachhaltig ein wenig bezweifelbar ist, so hilft die polizeiliche und militärische Präsenz, Verbrechen direkt und nachgewiesenermaßen zu verhindern. Zwar kann sie Diebe ?malandros? abschrecken, wenn etwas gestohlen wurde ja nicht zur Polizei gehen, die arbeitet in solchen Fällen eigentlich nicht und ist selbst auch ziemlich korrupt, vor allem bei Touristen.

Gute Städteführer für Venezuela

Die grössten Stänte in Venezuella sind Caracas mit 4.544 Mio. Einwohnern , Barquisimeto mit 1.996 Mio. Einwohnern und Maracaibo mit 1.892 Mio. Einwohnern.

Caracas Reiseführer

Menü schließen